kempten spagyrik

Spagyrische Arzneiverordnung

Heilen mit den elementaren Kräften der Natur

Spagyrische Arzneimittel werden nach einer genau vorgegebenen Methodik erzeugt, die in ihren Ursprüngen aus der Alchemie stammt. Das Herstellungsverfahren ist sehr zeitintensiv und aufwändig. Die durch die Art der Herstellung sehr intensive Wirkung geht weit über die eines alkoholischen Ansatzes oder einer homöopathischen Zubereitung hinaus.

Spagyrische Arzneien kommen meist bei folgenden Beschwerdebildern zum Einsatz:

  • Unklare und charakteristische Symptome
  • Herz- Kreislauferkrankungen
  • Nervenerkrankungen
  • Dickdarm-Dünndarmerkrankungen
  • Erkrankungen der Lymphe und des Lymphgefäßsystems
  • Ekzeme verschiedener Ursachen
  • Exantheme / Ausschläge (z.B. viral oder allergisch bedingt)
Menü