homoeopathie

Homöopathie

Konstitutionelle Behandlung für die ganze Familie

Nahezu jeder Patient kennt diese Therapieform, die häufig irrtümlich mit der Naturheilkunde selbst gleichgesetzt wird. Die Homöopathie wurde vor 200 Jahren von dem Arzt Samuel Hahnemann entwickelt und erfährt auf der ganzen Welt – vor allem in Europa, Indien und Nord– und Südamerika – eine zunehmende Verbreitung.

Homöopathie für Kinder:

  • Schlafprobleme
  • Schreibaby (Regulationsstörungen)
  • Allergien (Neurodermitis, Allergisches Asthma, Heuschnupfen)
  • Fieber und Fieberkrämpfe
  • (Streptokokken-)Angina
  • Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS/ADHS)

Homöopathie für Erwachsene:

  • Autoimmunerkrankungen
  • Hashimoto-Thyreoiditis, Morbus Basedow
  • Leaky-Gut-Syndrom
  • Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa
  • Nebennierenschwäche
  • Östrogendominanz und Progesteronmangel
  • Krebserkrankung
  • Burnout-Syndrom (oft mit Depression und Angst)
  • Bluthochdruck
  • Bandscheibenvorfall
  • Tinnitus
  • Borreliose
  • Metabolisches Syndrom (Insulinresistenz, Übergewicht, Fettstoffwechselstörung, Fettleber)

Ziel einer homöopathischen Behandlung ist es, Ihre körperliche und seelische Gesundheit wiederherzustellen, indem wir Ihre Selbstheilungskräfte stärken. Die Klassische Homöopathie nimmt den ganzen Menschen und die Ursachen seiner Erkrankungen in den Fokus. Eine ausführliche Anamnese, die Ihre persönliche Vorgeschichte und alle Lebensumstände miteinbezieht, ist der erste wichtige Schritt. Danach werden Sie über den geplanten Behandlungsverlauf und Ihre individuellen Genesungsaussichten aufgeklärt. Klassische Homöopathie kann je nach Fall eine schulmedizinische Therapie ergänzen oder sogar ersetzen. Letzteres gilt bei akuten unkomplizierten Beschwerden ebenso wie bei chronischen Leiden und Autoimmunerkrankungen. Je nach persönlicher Konstitution ist dadurch auch die Heilung schwerer und langwieriger Krankheiten tatsächlich möglich.

Menü